Radweg Rosenheimer Straße Balanstraße

Der Streit um den Radweg an der Rosenheimer Straße – Ecke Balanstraße ist ein Dauerbrenner in Haidhausen. Mittlerweile haben alle großen und kleinen Münchner Zeitungen schon darüber berichtet. Auch in der letzten Ausgabe der „Haidhauser Nachrichten“ war der Radweg Titelthema. Grund genug sich den Gegenstand der Diskussionen einmal genauer anzuschauen.

Die Ergebnisse der Wahl des Bezirksausschusses vom 16.03. stehen fest. Die 45.877 Stimmberechtigen in Haidhausen haben ihre Wahl getroffen. Oder auch nicht, denn die Wahlbeteiligung lag (nur) bei 44,4 %. Insgesamt haben 20.386 Wähler von ihrem Recht gebrauch gemacht den künftigen Bezirksausschus zu wählen und damit über die Zukunft Haidhausens mitzuentscheiden.

Bei den Kommunalwahlen am vergangenen Sonntag ist es scheinbar zu grösseren Unregelmässigkeiten gekommen.

Unstimmige Wahlergebnisse gab es zwar nicht nur in Haidhausen, doch hier waren sie besonders gravierend. In einigen Stadtvierteln gaben die Wahlhelfer so lange ihre Ergebnisse in den Computer ein bis die Zahlen als plausibel angenommen wurden.

Ginge es nur nach uns Haidhausenern wäre die Wahl zum Oberbügermeister wohl gelaufen. Die SPD hat trotz heftigen Verlustein mit 42,4 % einen klaren Vorsprung vor der CSU die sich mit 25,4 % der Stimmen in Haidhausen begnügen muss. Die Grünen konnten hier im Stadtteil ihre Positionen weiter ausbauen und bekamen mit 23 % deutlich mehr Stimmen als bei den letzen Wahlen.

Die Wahlergenisse der Oberbürgermeisterwahl 2014 für München Haidhausen

Da amtliche Endergebnis der Oberbürgermeister Wahlen vom 16.03.2014 für ganz München nach Auszählung aller Stimmkreise sieht wie folgt aus:

Das „Leitwerk“ am Haidenauplatz am Ostbahnhof bekommt laut Zeitungsberichten neue Mieter. Das Bayrische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege hat offenbar neue Räume für 240 Mitarbeiter in dem Gebäude angemietet das vielen Münchnern noch ein Begriff sein dürfte. Seinerzeit hatte die inzwischen pleite gegangene Siemens Tochter BenQ in den Räumen ihre Geschäftszentrale.

Die U-Bahn Haltestelle am Max Weber Platz soll einem Antrag im Münchner Stadtrat zufolge umgebaut werden. Nach Unfällen in Dezember 2011 und Dezember 2013 soll die Haltestelle der U4 und U5 so umgebaut werden das ähnliche Unfälle wie in der Vergangenheit nicht mehr vorkommen können.